Wieder Razzien in Berlins Mitte

Es ist noch gar nicht so lange her, dass die Polizei Razzien im Bezirk Berlin Mitte durchführte. Nun war man abermals mit dabei und nicht weniger erfolgreich als beim letzten Mal.

Schärfere Gesetze werden umgesetzt

Seit Sommer letzten Jahres gilt das neue Abstandsgesetz in Berlin, welches vor allem dem Zwecke dient Spielsucht einzudämmen, aber auch die einhergehende Kriminalität mit Glücksspiel sowie ein teilweise unschönes Stadtbild wieder attraktiver zu machen.

Während das Abstandsgesetz noch nicht wirklich umgesetzt wurde, sind die Behörden zumindest fleißig dabei andere Aspekte des strengeren Gesetzes umzusetzen, daher auch immer wieder stattfindende Razzien.

Festgestellte Vergehen

Insgesamt waren bei den Razzien 17 Polizisten und 6 Mitarbeiter des Bezirksamtes unterwegs. Es wurde 13 Lokale überprüft und unter anderem 49 Verstöße gegen das Gaststätten- und Lebensmittelrecht festgestellt.

Natürlich ging es aber auch um das Glücksspiel und auch hier wurden einige Vergehen aufgedeckt. So wurden beispielsweise 19 Spielgeräte beschlagnahmt, für die es gar keine Aufstellungsgenehmigung gab.

Außerdem wurden Drogen und gestohlener Schmuck sowie gestohlen gemeldete Mobiltelefone sicher gestellt. Entsprechend kam es auch zur Einleitung diverser Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Drei weitere Verfahren werden wegen Hehlerei eingeleitet.

Weitere Razzien zu erwarten

Eigentlich sollten bald keine zwielichtigen Spielhallen mehr existieren, so denn das Abstandsgesetz hält was die Politiker versprochen haben. Gaststätten, die Spielautomaten aufstellen fallen allerdings nicht unter das Gesetz, müssen also weiterhin regelmäßig geprüft werden. Davon ist auch auszugehen.

Die Frage ist, ob wir mit der Entstehung illegaler Spielotheken bzw. „Hinterzimmer“-Casinos rechnen müssen. Es wäre wohl naiv zu behaupten, dass es diese nicht ohnehin schon gibt, aber mit dem zu erwartenden Massensterben der Spielhallen könnten diese künftig vermehrt auftreten.

Bislang konnte die Polizei bei ihren Razzien Erfolge verzeichnen, aber der Sinn der verschärften Gesetze war es sich nicht, mehr Arbeit für die Polizei zu schaffen.